Seealpen 2023

ein Pass schöner wie der andere: vom Genfer See bis an die Côte d'Azur und zurück.

In 9 Tagen mit dem eigenen Motorrad über die französischen Seealpen an die Côte d'Azur und wieder zurück.

Termin: 19.-27.08.2023

 EINE TOUR DER BESONDEREN ART - nur für geübte fahrer!

Leistungen

- 8 Übernachtungen mit Frühstück
- Benzin Motorrad im Rahmen der Tour
- Begleitfahrzeug inkl. Fahrer für das Gepäck (optional)
- Vignette Schweiz
- Geführte Motorradtour
- Einzelzimmer möglich (optional)

Preise

Pro Person mit Motorrad im DZ: ab € 1.550,-
Pro Person ohne Motorrad im DZ: ab € 1.055,-
Einzelzimmeraufschlag: € 750,-
Begleitfahrzeug inkl. Fahrer: € 320,-
Anmerkung: Diese Preise wurden im September 2022 kalkuliert und könnten sich aufgrund anhaltender Preiserhöhungen (Inflation) noch geringfügig ändern!

Teilnehmerzahl: 8-14 Personen
Fahrstrecke: ca. 2.300 km


Interesse?

Aufgrund der aktuellen Situation (Corona, Inflation) können wir für diese Tour leider nur ein vorläufige, unverbindliche Warteliste anlegen, da sich die Einreisebedingungen, die Preise und damit die Durchführung der Tour kurzfristig ändern könnten. Daher ist aktuell auch keine Anzahlung notwendig.

Solltest Du Interesse an einer Teilnahme haben, ruf uns an (Tel. 07473 920600) oder trage Dich hier unverbindlich in die Warteliste ein!

Ende des Jahres werden wir einen Informationsabend abhalten, wo wir die Tour ausführlich vorstellen und Details und Wünsche besprechen können. Der Termin dieser Veranstaltung wird Dir dann rechtzeitig bekanntgegeben.


Detailinfos

TOURBESCHREIBUNG

Die Tour startet ab 72116 Mössingen.

Streckenszizze Seealpen2023

1. Tag: Um 8:30 Uhr fahren wir in Mössingen los Richtung Bodensee/Schweiz. Bei Stein am Rhein überqueren wir die Grenze in die Schweiz und fädeln kurze Zeit später in die "Grand Tour of Switzerland" ein. Diese schöne Ferienstraße mit herrlichen Ausblicken führt uns durch die wunderschöne Landschaft des Schweizer und Französischen Juras. Am Schluß überqueren wir die Grenze nach Frankreich und checken in Höhe des Lac de Neuchâtel nach ca. 370 km in unserem Hotel ein.

Tourbeschreibung 1

2. Tag: Entlang der Schweizer Grenze fahren wir am Genfer See vorbei und scheren bei Cluses in die "Route des Grandes Alpes" ein. Es geht in die Höhe auf den Col de la Colombière (1.613 m). Dieser Pass war schon mehrfach im Programm der Tour de France. Trotz seiner eher geringen absoluten Höhe ist dieser Pass besonders auf der Nordseite schwer zu fahren, da die zu überwindende Höhe und der zehn Prozent steile letzte Kilometer zur Passhöhe hochalpine Vergleiche zulässt. Von nun an geht's bergab, bis wir nach rund 280 km unser Hotel in der historischen Altstadt von Annecy erreichen.

Tourbeschreibung 2

3. Tag: Heute steht der anspruchsvollste Tag auf dem Programm: 7 Pässe, davon 2 mit hochalpinen Charakter, warten auf uns!
Wir fädeln in Saint-Jean-de-Sixt wieder auf die "Route des Grandes Alpes" ein und überqueren schon eine Stunde nach der Abfahrt in Annecy die Passhöhe des Col des Aravis (1.487 m). Die nächsten Pässe am heutigen Tag sind der Col de Saisies (1.650 m), der Cormet de Roselend (1.967 m) mit seinem klaren Bergsee sowie der hochalpine Col de l'Isèran (2.764 m). Nach einer längeren Abfahrt durch das Val Cenis mit dem Col de la Madeleine (nur Abfahrt) überqueren wir am Nachmittag den Col de Télégraphe (1.566 m), über den wir uns auf den zweiten heutigen hochalpinen Pass, den Col du Galibier (2.645 m), hinaufschrauben. Die Fahrt über den Col du Lautaret (nur Abfahrt) bis Briancon ist mit seinen langgezogenen Kurven äußerst kurzweilig. Die heutige Tagesleistung beträgt 315 km bei 6:30 Stunden Fahrtzeit.

Tourbeschreibung 3

4. Tag: Schon in Briançon beginnt der Anstieg über die Nordflanke auf den Col d'Izoard (2.360 m) und wieder hinunter nach Guillestre. An vielen Skiliften vorbei führt uns die "Route des Grandes Alpes" anschließend über den Col du Vars (2.109 m) nach Jausiers, wo wir unsere Motorräder nochmals auftanken werden. Der letzte Pass, der Col de la Cayolle () verlangt uns und unseren Motorrädern nochmals alles ab. Ab Guillaumes fahren wir noch ca. 2 Stunden durch die atemberaubende Schlucht de Daluis und dem Hinterland von Cannes wieder auf Meereshöhe hinab. Nach ca. 270 km und 3 knackigen Pässen haben wir unser Hotel direkt am Strand der Côte d'Azur erreicht.

Tourbeschreibung 4

5. Tag: Wir lassen die Côte d'Azur hinter uns und fahren zum Gorge du Verdon ("Grand Canyon Europas"), der uns viele einzigartige Ausblicke in die Schlucht gewährt. Durch die südliche Provence mit einem Abstecher nach Saint-Tropez führt uns der Weg wieder zurück in unser prächtiges Hotel am Strand.

Tourbeschreibung 5

6. Tag: Der heutige Ruhetag steht jedem zur freien Verfügung! Wir können auf der Küstenstraße in den Hafen von Saint-Tropez fahren, Nizza oder Monte Carlo erkunden oder einfach nur einen faulen Strandtag am Wasser einlegen. Und am Abend werden wir es uns wieder in der benachbarten tropischen Strandbar gut gehen lassen.

Tourbeschreibung 6

7. Tag: Über Nizza fahren wir das wunderschöne Tinée-Tal mit seinen unzähligen Tunnels bergaufwärts, vorbei am berühmten Wintersportort Isola 2000. Nach gut zwei Stunden haben wir den Cime de la Bonette (2.802 m) erreicht, dies ist übrigens die höchste für motorisierte Fahrzeuge öffentlich befahrbare Straße Europas! Über Jausiers und Barcelonette geht es entlang des Flusses Ubaye wieder aus dem Tal hinaus zu den atemberaubenden Aussichtspunkten des Lac de Sierre-Ponςon. Schon 40 Minuten später erreichen wir unser Tagesziel Gap, wo wir uns abends in der Altstadt noch eine leckere Pizza schmecken lassen. Etappenlänge ca. 220 km, Fahrtzeit 4:00 h.

Tourbeschreibung 7

8. Tag: Von Gap aus fahren wir zuerst nach Norden Richtung Grenoble, biegen aber bald rechts in östliche Richtung ab. Es geht über den Col d'Ornon (1.367 m) an den Lac du Verney. Der Col du Glandon (1.924 m) bringt uns wieder ins Maurienne-Tal und von dort nach Albertville. Durch die Schlucht von l'Arly geht leicht bergauf dem gleichnamigen Fluß entlang bis zu unserem Tagesziel Chamonix unter dem höchsten Berg Europas, dem Mont Blanc.
Etappenlänge ca. 260 km, Fahrtzeit 4:40 h.

Tourbeschreibung 8

9. Tag: Bereits nach einer halben Stunde passieren wir die Schweizer Grenze und fahren über den Col de la Forclaz (1.527 m) hintunter nach Martigny in das Wallis. Ab hier kommt wieder unsere Vignette zum Einsatz und wir fahren auf dem schnellsten Weg durch die Schweiz bis Schaffhausen und treffen nach ca. 435 km (5:30 h) wieder an unserem Ausgangspunkt in Mössingen ein.

Tourbeschreibung 9

 

Höhenprofil


Bei evtl. schlechtem Wetter (im August eher selten) würde jeweils eine Alternativroute ohne hohe Pässe gefahren werden.


Schau Dir unser kurzes Promotion-Video zu dieser Tour an!

Download Reisedetails (PDF)


Impressionen vom Schweizer Jura und den Seealpen

(Bilder von unseren Touren 2019 und 2021)

SeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpen